Ein Backblech zum Malen?

Im Handel gibt es die unterschiedlichsten Mal- und Mischbretter: Holz-, Kunststoff-, Porzellan-, Abreißpaletten. Fürs Malen mit Acrylfarben sind Holzpaletten denkbar ungeeignet, da die Acrylfarben darauf zu schnell trocknen. Holz entzieht den Farben das Wasser.

Ich bevorzuge wirklich große Malbretter, etwa ein altes weißes emailliertes Backblech. Auch ein Einlegefach des Kühlschranks eignet sich gut. Auf der Unterseite ein weißes Papier befestigen und schon hat man eine optimale Mischfläche. Alte große, weiße Teller sind auch gut, haben aber ebenso wie die Glasplatte des Kühlschranks den Nachteil, dass sie zerbrechlich sind.

Im Handel findet man Kunststoffpaletten in allen Größen und Formen, mit kleinen Vertiefungen für die Farben. Die freie Fläche fürs Mischen ist aber meistens relativ klein.

Abreißpaletten bestehen aus einem beschichteten, wasserabweisenden Papier, das man einfach bei Bedarf abreißt. Ich bin kein Fan davon, weil sich das Papier nach kürzester Zeit wellt, vor allem, wenn man eher wässrig arbeitet wie bei der Lasurtechnik.

Menschen Malen verwendet Cookies und ähnliche Technologien auf unserer Website und Plattform, um unsere Services bereitzustellen und zu schützen, Ihre Erfahrung mit unseren Services anzupassen, neue Änderungen und Funktionen zu testen, um zu verstehen, wie Sie unsere Services nutzen, und Ihnen Werbung basierend auf Ihrem Verhalten anzuzeigen. In unseren Cookie-Richtlinien erfahren Sie Näheres hierzu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close